Handgewebte Samte

Manuell hergestellter  Samt gehört zu den wertvollsten unserer Stoffe: Wir weben sie immer noch auf Webstühlen aus dem 18.Jahrhundert und bereiten ihre Webketten auf Maschinen aus derselben Zeit vor. Der wertvollste der von uns manuell hergestellten Samtstoffe ist der „Soprarizzo“ oder „Soprariccio“ oder „Cesellato“, der so genannt wird, weil er zwei Florschüsse auf verschiedenen Niveaus hat, eine hohe glatte und eine niedrigere lockige. Es handelt sich um einzigartige Samtstoffe, die mit mechanischen Webstühlen nicht reproduzierbar sind und deren Handwerkskunst das Ergebnis einer alten Kunst ist, die von sehr wenigen Webern auf der Welt ausgeführt wird.

Wie stellen wir den Soprarizzo oder Cesellato Samt her?

Dieses kostbare Gewebe hat einen langen Arbeitsprozess, da die Vorbereitung der Webstühle allein Monate dauern kann und, sobald sie endlich bereit sind, produzieren die Weber etwa 30 Zentimeter Stoff pro Tag. Jeder Millimeter des Stoffes muss von Hand geschnitten werden und unsere Weber müssen die Nadeln, die den geschnittenen und den lockigen Samt bilden, von Hand herausziehen und einfädeln. Die Nadeln des zweiten Typs mit rundem Querschnitt werden vom Weber entfernt, um den lockigen Samt zu erzeugen. Die ersteren mit quadratischem Querschnitt haben in der Mitte eine Rille, in die der Weber eine Klinge einführt, um die Florkette zu schneiden und so den geschnittenen Samt herzustellen.

Das Ergebnis dieser langsamen und präzisen Arbeit ist ein einzigartiger Stoff mit einem weichen und schillernden Flor. Durch diesen Vorgang kann das Licht auf unterschiedliche Weise auf die beiden Samtarten reflektiert werden, wodurch außergewöhnliche Effekte von Helldunkel und Tiefe entstehen: Der geschnittene Samt erscheint dunkler, während der lockige Samt heller erscheint.

Manuell hergestellte Bevilacqua Samtmuster

Die dekorativen Motive von Bevilacquas manuellen Samtstoffen stammen aus einem wertvollen Archiv von mehr als 3.500 Zeichnungen, die von byzantinischer Kunst bis zu zeitgenössischer Kunst reichen. Zu den ältesten gehört Leoni, dessen Entwurf das Logo der Tessitura Luigi Bevilacqua darstellt und zwei Löwen zeigt, die den Baum des Lebens bewachen, ein altes persisches Symbol. Giardino Fioroni ist ein Barockmotiv, das sich durch Blumen unterschiedlicher Formen und Farben auszeichnet.

Andere Entwürfe sind von modernem Stil wie Metropolis, das an die Linien der von den Bauhaus-Architekten entworfenen Metropolen erinnert; Walls, inspiriert vom Bronze- und Eisenportal des Madison Belmont Building in New York, einem der ersten Art-Deco-Meisterwerke in Amerika; die Tiermotive wie Leopardo, Tigre und Zebra.

Neben diesen Designs finden Sie im Online-Katalog viele andere Stile, von der Renaissance bis zum Barock. Dies ist nur eine Auswahl des viel größeren Papierarchivs, das (nur mit Termin) durchsucht werden kann, um entweder das für Ihre Anforderungen am besten geeignete Design zu ermitteln oder ein Original herzustellen. Selbiges gilt für Farben: Die Farben, die Sie online finden, sind nur einige Beispiele, die Sie an Ihren Geschmack und Ihre Bedürfnisse angepasst werden können.

für weitere Informationen